Material

Hafnerlegierungen


Hochgoldhaltige, kupferfreie Keramikaufbrennlegierung f√ľr Kronen und Br√ľcken

Orplid Keramik 5: Au 86,2  Pt 11,5  Zn 1,5  Ru  0,4  Ta 0,3  Mn 0,1

Hochgoldhaltige Legierung f√ľr Kronen, Br√ľcken und Teleskope

Biorplid G1: Au 72,0  Ag 13,7  Cu 9,8  Pt 3,6  Zn 0,8   Ir 0,1

Leicht reduzierte Keramikaufbrennlegierung f√ľr Kronen und Br√ľcken

Orplid Keramik 4: Au 74,5  Pt 10,2  Pd 10,0  In 2,9  Ag 1,7  Sn 0,5  Cu 0,1  Ir 0,1

Sparlegierung: Keramikaufbrennlegierung f√ľr Kronen und Br√ľcken

CeHalight Classic: Pd 61,5  Ag 24,5  Sn 9,9  Zn 2,0  In 2,0  Ru 0,1

Die Korrosionsfestigkeit und Biokompatibilit√§t sind gepr√ľft.
Die Ergebnisse können angefordert werden unter edelmetall-dentaltechnologie@c-hafner.de


E-max Vollkeramik


Lithium-Disilikatkeramik ist ein Material f√ľr Kronen, Br√ľcken und Teilkronen (mit eingeschr√§nkter Spannweite).

Zusammensetzung
Zusammensetzung
Eigenschaften
Eigenschaften


Zirkonoxid: Ger√ľst- und Kronen-Br√ľckenmaterial


Zirkon ist das älteste und am häufigsten vorkommende Mineral in der Erdkruste.
Aus diesem Element wird der Hochleistungswerkstoff Zirkoniumdioxid (Yttriumoxid stabilisiertes Zirkoniumoxid) gewonnen, der schon seit mehr als 20 Jahren beispielsweise in der H√ľftgelenkchirurgie eingesetzt wird. Es ist gelungen, dieses Material auch in der Zahntechnik zu nutzen. Von den heute verf√ľgbaren, dentalkeramischen Werkstoffen ist Zirkon mit seinen exzellenten gesundheitsvertr√§glichen Eigenschaften unumstritten der Werkstoff mit den besten Eigenschaften f√ľr den modernen Zahnersatz

hohe Lichtdurchlässigkeit
individuell in Patientenzahnfarbe einfärbbar
keine dunklen Ränder
absolut metallfrei
ausgezeichnete Gesundheitsverträglichkeit
extrem hohe Festigkeit
Langlebigkeit

Die hohe Lichtdurchl√§ssigkeit des Zirkons sowie die M√∂glichkeit, Zirkon in der individuellen Patientenzahnfarbe einzuf√§rben, verleiht dem Zahnersatz ein √§sthetisches und naturidentisches Aussehen. Durch die helle Farbe des Zirkons kommt es bei altersbedingtem R√ľckgang des Zahnfleischs nicht zu einer Schwarzverf√§rbung im Randbereich, wie dies bei Zahnersatz mit Metallkern h√§ufig der Fall ist. Das s√§urebest√§ndige und porenfreie Material verhindert das Aufsaugen von Schadstoffen, beugt Parodontose vor und erm√∂glicht eine schnelle und einfache Reinigung. Die exzellente Passgenauigkeit sowie die sehr guten Verarbeitungseigenschaften des Materials garantieren ein angenehmes und komfortables Tragegef√ľhl.

Zirkon, ein absolut metallfreier Werkstoff, l√∂st laut wissenschaftlichen Untersuchungen keine Allergien oder Unvertr√§glichkeitserscheinungen im Mundraum aus. Zudem ist es besonders schleimhaut- und gewebevertr√§glich sowie nervschonend, da es Hitze und K√§lte langsamer weiterleitet als Zahnersatz aus Metall. Durch die einfachen Reinigungsm√∂glichkeiten wird au√üerdem Parodontose vorgebeugt. Bei korrekter zahntechnischer Konstruktion ist Zahnersatz aus Zirkon eine Investition f√ľr die Ewigkeit. Durch die extreme H√§rte und hohe Dichte des Materials h√§lt es h√∂chsten Kaukr√§ften in allen Mundbereichen stand, nutzt sich nicht ab und bleibt dadurch auch farblich unver√§ndert.

Was ist Zirkon?
Zirkon (ZrSiO), ist ein Mineral aus der Mineralklasse der Silicate, es wurde 1789 vom deutschen Chemiker M. H. Klaproth entdeckt. Zirkoniumdioxid (ZrO) ist eine in der Natur vorkommende Verbindung des Elementes Zirconium und wird seit Mitte der 90iger Jahre in der Zahntechnik eingesetzt und umgangssprachlich verk√ľrzt als Zirkonoxid oder einfach als Zirkon bezeichnet. Mit Zirkon kann jeglicher Zahnersatz, von der Einzelkrone bis zur 14-gliedrigen Br√ľcke versorgt werden.


Nichtedelmetallegierung: Kronen und Br√ľcken, Modellguss


NEM CoCr Legierung: Dentaurum Remanium

Co 61%, Cr 28%, W 8%, Si 1,5%

Letzte Aktualisierung: 3.3.2019, 17:06 Uhr
Impressum und Datenschutzerklärung